Der Fliegende Robert und andere Reisegeschichten!

Bis zum 5.5. ist die Ausstellung von Beate Freier-Bongaertz noch im Korbmacher-Museum in Dalhausen zu sehen. Gezeigt werden neben den bekannten Werken zum Fliegenden Robert Arbeiten, die auf Reisen entstanden sind oder literarisch/historische Reisen zum Thema haben.
Unterwegs gefundene Verpackungen werden zu Kunstobjekten. Bemalt bekommen Verpackungen von Mc Donalds, Subway und Co. eine neue Identität und erzählen interessante Geschichten vom Unterwegssein.
Korbmacher-Museum, Lange Reihe 23, 37688 Beverungen
Öffnungszeiten: Di-Fr 14 – 17 Uhr, Sa – So 10 – 12.30 und 14 – 17 Uhr

Zeus Affairs

Neue Arbeiten von Beate Freier-Bongaertz bis zum 30. September 2012
in der Galerie von Jo Olejnik.
Paderborn – Schloß Neuhaus, Bielefelder Str. 24. Do – Sa 16 bis 20 Uhr.
Das große Thema der griechischen Mythologie ist die Serie von Verwandlungen, die Zeus in verschiedenen Tiergestalten darstellt, um schöne Frauen zu verführen – wie Leda und der Schwan oder Europa und der Stier.

Beate Freier-Bongaertz hat diese Zeus Affairs zu einem Spiel der Verwandlungen gemacht, das in Bildern und Würfelobjekten sichtbar wird.

Vergleichbar schnell wie ihre gekonnte Zeichentechnik, die einen gelungenen Balanceakt zwischen Linie und Farbfläche vollführt, offenbart sich dem Betrachter der Inhalt der Arbeit.
Ausgehend von der Idee des alten Kinderwürfelspiels mit Märchenbildern sind hier die klassischen Themen in den modernen Alltag übertragen. Der Besucher kann aktiv die Bilderszenen verändern. Das Spiel wird zum Kunstwerk.

Besucher beim Zusammensetzen der Würfel
Galerist Jo Olejnik

Mehr Arbeiten von Beate Freier-Bongaertz zu sehen unter: http://www.kunstfreier.de

Frühjahrsputz in Dauntown – Zeit wird’s …

Wassereimer und frischer Putzschwamm – na dann kann’s ja losgehen …in DaunTown

Wird doch nix mit dem Putzen – gottseidank. Denn die Eimer gehören zu einer Installation von Beate Freier-Bongaertz,  mit Bildern und Objekten, frei nach der gleichnamigen Geschichte im Struwwelpeter. Beize, Tusche, Pappe, Regenschirme 10 Objekte, 14 Bilder, 6 Ideenskizzen.

Ausgestellt wurde der “Fliegender Robert“ in  Lemgo in der  Galerie Gausepohl ( 2009 )  und im Struwwelpeter-Museum in Frankfurt am Main ( 2011 )


www.struwwelpeter-museum.de